Young Scientists Programm

Hier sollte das Gruppenbild der Young Scientists beim PPGL Workshop zu sehen sein.
PPGL Workshop (Klinische Chemie) für Young Scientists im Juli 2018

 

Die Ausbildung und Förderung von Nachwuchswissenschaftlern ist ein erklärtes Ziel aller beteiligten Mitglieder und Institutionen des SFB/Transregios. Wir suchen für unser Konsortium hochmotivierte und begabte Nachwuchsforscher, denen wir ein Training für Fertigkeiten und Qualifikationsmöglichkeiten zur Verfügung stellen, die sie benötigen, um die nachfolgende Generation biomedizinischer und klinischer Spitzenforscher zu werden. Mit unserem koordinierten Young Scientist-Programm bemühen wir uns die Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler zu ermutigen und sie auf ihre führenden Positionen in Wissenschaft, Forschungsinstituten und Industrie vorzubereiten.

Die horizontale Integration der Ausbildung wird durch verschiedene Maßnahmen erreicht. Die Verwendung von webbasierter Videokommunikation bietet die Möglichkeit, Vorträge und Seminare im gesamten Netzwerk zu verbreiten, unabhängig vom Ort an dem sie gehalten wurden. Interdisziplinäre Praktika zu spezifischen Fragestellungen und fortschrittlichen Technologien werden angeboten, die darauf zugeschnitten sind einen Wissensvorsprung und Unterstützung bei der Forschung zu erzielen, wenn sie entsprechend eingeführt werden. Junge Wissenschaftler haben die Möglichkeit bis zu zwei Laborrotationen von jeweils einer Woche an den teilnehmenden Standorten zu besuchen. Mit dieser Maßnahme wird es den Nachwuchswissenschaftlern ermöglicht ihren Horizont zu erweitern und von den vielfältigen wissenschaftlichen Möglichkeiten in den unterschiedlichen Zentren des SFB/TRR zu profitieren.

Die vertikale Integration der Ausbildung an den jeweiligen Hochschulstandorten wird durch lokale Schulungsprogramme erreicht. Diese bestehen aus praktischer Laborarbeit, Fortschrittsberichten, Journal-Clubs und lokalen SFB-Seminaren, um die Interaktion von allen Wissenschaftlern auf unterschiedlichen Karrierestufen (Professoren, Gruppenleiter, Postdoc, Doktoranden, Studenten) zu fördern.

Der erfolgreiche Abschluss der vom CRC bereitgestellten Ausbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten soll unseren Nachwuchswissenschaftlern wissenschaftliche Kompetenz sowie Labormanagement- und Kommunikationsfähigkeiten vermitteln. Diese sollen ihnen als Grundlage für ihre individuellen Erfolge und langfristigen Fortschritte in dem wichtigen Bereich der biomedizinischen Grundlagen- und klinischen Forschung dienlich sein.